Chinese Super League :Er kassiert 38 Mio Gehalt in Fernost - jetzt lästert Carlos Tevez über das Niveau in China

carlos tevez 2015
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

Die chinesischen Spieler seien "technisch nicht sehr gut und der Fußball dort ist ganz anders", sagte der ehemalige argentinische Nationalstürmer gegenüber SFR SPORT.

Daher denke er, dass "der chinesische Fußball nicht einmal in 50 Jahren mit dem in Europa gleichziehen kann", so Carlos Tevez weiter.

Ob diese Aussagen bei den Bossen seines Vereins Shanghai Shenhua gut ankommen? Sie lassen schließlich jährlich 38 Millionen Euro Jahresgage für Tevez springen.

Gut läuft es für den ehemaligen Torjäger von Manchester United, ManCity und Juventus Turin in der Chinese Super League nicht.  Er traf in 13 Spielen erst dreimal.

Zuletzt wurde er vom neuen Trainer Wu Jingui aussortiert und angezählt. "Er und Fredy Guarin sind übergewichtig", sagte der Coach gegenüber der Shanghai Morning Post.

Shanghai Shenhua spielt eine enttäuschende Saison, ist nur  im unteren Mittelfeld der Chinese Super League zu finden. Chefcoach Gustavo Poyet trat unlängst zurück.