Tottenham :Christian Eriksen: Lieber Real Madrid als Manchester United


Gerücht Manchester United kann sich die geplante Verpflichtung von Christian Eriksen offenbar abschminken. Real Madrid könnte stattdessen das Rennen machen.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 17.04.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Die Red Devils haben sich Medienberichten zufolge Christian Eriksen als neuen Mittelfeldregisseur ausgeguckt.

15 Millionen Euro Jahresgage und damit dreimal so viel wie aktuell bietet der Rekordmeister dem Dänen dem Vernehmen nach.

Doch Manchester United hat im Poker um den Tottenham-Star keine guten Karten, schreibt der DAILY EXPRESS.

Der Tageszeitung zufolge will Christian Eriksen nicht zu Manchester United, sondern lieber zu Real Madrid wechseln.

Eriksen will als Transfer-Ziel der Blancos gehandelt. Er wäre nach Gareth Bale und Luka Modric der dritte Spurs-Spieler, der in den vergangenen Jahren ins Bernabeu wechseln würde.

Billig wäre Erkisen aber nicht. Tottenham-Geschäftsführer Daniel Levy verlangt angeblich 100 Millionen Euro für den Ex-Ajax-Spielmacher.

Video zum Thema

Im vergangenen Sommer verlangte Levy sogar 200 Millionen Euro für Eriksen. Da sein Vertrag aber bereits 2020 ausläuft, ist der Transferwert des Superstars gesunken.

Christian Eriksen soll kommen - für zwei andere zentrale Mittelfeldakteure soll es bei Real Madrid nicht weitergehen.

Marcos Llorente (24) wird im Sommer aller Voraussicht nach verliehen. Real-Coach Zinedine Zidane erklärte, dies sei die beste Lösung für das Eigengewächs.

Dani Ceballos soll Real Madrid laut AS ebenfalls verlassen. Der Sporttageszeitung zufolge sei Zidane "kein Fan" von Ceballos.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige