Chelsea :Christian Pulisic: Daran scheiterte ein Wechsel zu Manchester United

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Nach langem Hin und Her gab Borussia Dortmund bereits im Winter bekannt, Christian Pulisic zum FC Chelsea gehen zu lassen – der US-Boy wurde allerdings noch ein halbes Jahr an den Rheinlanddamm ausgeliehen.

Zwei Premier-League-Spiele hat Pulisic inzwischen für die Blues bestritten, es hätte ihn auch zu einem anderen Klub ziehen können.

Ein Transfer beispielsweise zu Manchester United hatte sich aufgrund des im Dezember entlassenen Jose Mourinho nicht darstellen lassen.

"Er ist wegen Jose Mourinho nicht zu Manchester United gegangen. Sein Vater konnte Mourinho nicht leiden, weil er junge Spieler nicht fördert", erklärt Robin Walker dem TELEGRAPH.

Als Familie Pulisic aus beruflichen Gründen für eine Weile nach England ziehen musste, trainierte Walker den damals sieben Jahre alten Christian beim heutigen Sechstligisten Brackley Town.

Der Kontakt zwischen beiden ist offenbar nie abgerissen. Nahm Walker sogar Einfluss auf den Pulisic-Wechsel nach London?

Video zum Thema

"Ich bin Chelsea-Fan, bin in London aufgewachsen. Als ich letztes Jahr in Dortmund war, habe ich ihm gesagt, dass er kommen soll", erzählt Walker.

Als die Tinte getrocknet war, sei der ehemaligen Jugendbetreuer glücklich gewesen. Pulisic hat sich vertraglich bis 2024 an die Blues gebunden.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige