FC Barcelona :Cillessen-Backup: Bedient sich Barça in der Bundesliga?


Gerücht Bei der Suche nach einem Nachfolger für den abwanderungswilligen Keeper Jasper Cillessen (30) blickt der FC Barcelona Medienberichten zufolge wieder in Richtung Deutschland.

  • Fabian BiastochMontag, 06.05.2019
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Yann Sommer hatte einst Marc-André ter Stegen bei Borussia Mönchengladbach beerbt. Bald könnten beide gemeinsam beim FC Barcelona spielen.

Denn der Schweizer gilt als Kandidat auf die Nachfolge von Jasper Cillessen als Nummer zwei der Katalanen.

Der 30-Jährige plant seinen Abschied nach der laufenden Saison, wie er unlängst angekündigt hat.

"Zuerst mache ich einen schönen Urlaub und dann hoffe ich, dass es einen schönen, neuen Klub gibt", stellte der Niederländer, der seit 2016 beim spanischen Meister spielt, klar.

Folglich sucht der FC Barcelona einen neuen Ersatzmann hinter der unangefochtenen Nummer eins, Marc-André ter Stegen.

Laut MARCA sei Yann Sommer dabei ein Kandidat. Der 30-Jährige spielt seit fünf Jahren bei der Gladbacher Borussia und hat noch einen Kontrakt bis 2021.

Video zum Thema

Die Gerüchte dementierte Sommer am Wochenende nicht. "Dazu möchte ich jetzt gar nichts sagen. Mich beschäftigen ganz andere Dinge", so der Keeper gegenüber dem EXPRESS.

Angesichts der kürzeren Vertragslaufzeit des Schweizers ist er eine günstigere Alternative zu einer Rückholaktion von André Onana.

Anzeige

Der Kameruner hatte seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam erst im März bis 2022 verlängert und dabei erklärt, dass er "mindestens noch eine Saison bleibe".

Onana sollte eigentlich frühstens im Sommer 2022 zum FC Barcelona zurückkehren, wo der 23-Jährige viereinhalb Jahre im Nachwuchs spielte ehe er im Januar 2015 gen Niederlande weitergezogen ist.

Die dritte Option für die Cillessen-Nachfolge wäre ebenfalls kostspielig.

Laut MARCA ist Barça auch an Pau López interessiert, der bis zum vergangenen Sommer für Stadtrivale Espanyol spielte, dann aber zu Real Betis Sevilla wechselte.

Dort avancierte der 24-Jährige zum Stammkeeper und feierte auch sein Debüt in der spanischen Nationalmannschaft. Seine festgeschriebene Ablösesumme beträgt 30 Millionen Euro.

Diese Summe könnte sich Barcelona mit einem Verkauf von Cillessen leisten, für den sie mindestens 45 Millionen Euro fordern.

2016 hat der Niederländer 13 Millionen Euro gekostet. Bislang hat sich aber auch noch kein Interessent gemeldet.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige