Verstrickung in Wettskandal? :Ciro Immobile wehrt sich gegen Vorwürfe

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Wie die Sporttageszeitung AS berichtet, taucht der Name des 29-Jährigen in einem Gespräch zwischen dem Italiener Mattia Mariotti und Carlos Aranda auf.

Letztgenannter ist der Hauptverdächtige im spanischen Wettskandal um den Erstligisten Real Valladolid.

Ciro Immobile hat nun auf die Vorwürfe reagiert und wehrt sich entschieden.

"Man kann mich als Fußballer kritisieren, aber mich nicht persönlich angreifen", so der Ex-Dortmunder italienischen Medienberichten zufolge.

"Es gibt Momente im Leben, denen man aufstehen muss, nicht alles ertragen darf. Es gibt Momente, in denen man handeln und nicht schlafen muss."

Ciro Immobile kickt seit 2017 bei Lazio Rom, ist mit Abstand Top-Torjäger der Laziali. Zuvor stand er bei Torino, dem FC Sevilla, Borussia Dortmund und Juventus Turin unter Vertrag.

» Francesco Totti: Was er mit dem neuen Job von Claudio Ranieri zu tun hat

» Roberto Mancini stellt Uralt-Rekord mit den Azzurri ein

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige