Juventus Turin :Claudio Marchisio hängt Schuhe an den Nagel - macht er es wie Barzagli?

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Nach mehr als einem Jahrzehnt im Trikot von Juventus Turin verabschiede sich Claudio Marchisio 2018 aus dem Piemont. Einen Wechsel innerhalb Italiens schlug er aus - aus Liebe zu den Bianconeri.

Marchisio wechselte stattdessen zu Zenit St. Petersburg, doch nach anhaltenden Knieproblemen wurde die Zusammenarbeit im August beendet.

Vereine aus der Major League Soccer und der Chinese Super League baggerten an dem Altmeister, ebenso wurde er mit dem AS Monaco, den Glasgow Rangers und einem Brasilien-Wechsel in Verbindung gebracht.

Doch Claudio Marchisio wird seine Karriere laut CORRIERE DELLO SPORT beenden. Der italienischen Sporttageszeitung zufolge wird der langjährige Nationalspieler (55 Einsätze) sein Karriereende am Donnerstag auf einer Pressekonferenz verkünden.

Womöglich tritt Marchisio in die Fußstapfen von Andrea Barzagli. Der langjährige Innenverteidiger beendete im Sommer seine Laufbahn und heuerte unlängst als Assistenzcoach bei Juve an.

Auch Claudio Marchisio könnte nun zum italienischen Rekordmeister zurückkehren. Was dafür spricht: Er hält die PK im Stadion von Juve ab.

» Paulo Dybala rettet Juve den Platz an der Sonne

» Azzurri-Comeback: Fährt Gigi Buffon zur EM 2020?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige