Conte-Nachfolgersuche :Chelsea überdenkt Trainerwahl: Luis Enrique stellt zu hohe Forderungen

luis enrique 2018
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

In der vergangenen Saison führte Antonio Conte den FC Chelsea zum souveränen Gewinn der Premier League. Der Jubel war groß.

Doch dann folgten die Enttäuschungen. Der Italiener erhielt von den Bossen nicht die Spieler als Neuzugänge, die er sich gewünscht hatte.

Hintergrund

Conte äußerte seinen Unmut über die Transfers der Blues mehrfach. Sportlich ist Chelsea zudem auf den fünften Tabellenplatz der Premier League abgerutscht.

Obwohl Antonio Conte noch bis 2019 an der Stamford Bridge unter Vertrag steht, rechnen viele Beobachter mit einem Aus im Sommer.

Als Nachfolger soll sich Chelsea Luis Enrique (47) ausgeguckt haben. Der Ex-Barça-Coach legt aktuell ein Sabbatjahr ein, will im kommenden Sommer aber wieder arbeiten.

Wie der TELEGRAPH nun berichtet, gibt es aber ein großes Problem bei der geplanten Verpflichtung: Luis Enrique fordert angeblich ein zu hohes Gehalt.

Enrique will dem Vernehmen nach 16,5 Millionen Pfund Jahresgage und damit deutlich mehr als Antonio Conte (9,5 Millionen) zurzeit. Chelsea will diese Gehaltsvorstellungen aber nicht erfüllen.

Daher könnten nun andere Trainer-Kandidaten wie Maurizio Sarri (SSC Neapel) und Thomas Tuchel (zuletzt Borussia Dortmund) wieder eine Rolle bei Chelsea spielen.

Video zum Thema