Argentinische Nationalelf :Copa America: Messi und Agüero sollen es richten – Icardi nicht

lionel messi argentinien 2019 kun aguero
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com
Anzeige

Vom 14. Juni bis 7. Juli findet die diesjährige Copa America in Brasilien statt. Mit Lionel Messi als Zugpferd strebt die Mannschaft Argentiniens an, das Kontinentalturnier zum 15. Mal zu gewinnen.

Ebenfalls im vorläufigen Kader von Nationaltrainer Lionel Scaloni findet sich Sergio Agüero.

Der Angreifer von Manchester City hatte seit dem Achtelfinal-Aus gegen Frankreich bei der Weltmeisterschaft 2018 kein Spiel mehr für sein Heimatland bestritten.

Dem Aufgebot fern bleibt hingegen Mauro Icardi (Inter Mailand), dessen Vereinskollege Lautaro Martinez (21) ist allerdings dabei.

Auch Paulo Dybala (25) von Juventus Turin ist im Aufgebot.

In der kommenden Woche muss Coach Scaloni seinen Kader auf 23 Mann ausdünnen.

Argentinien wird es nicht leicht haben, Erfolge bei der Copa America zu erzielen. Schließlich trifft die Albiceleste in Gruppe A auf Gastgeber Brasilien, Titelverteidiger Chile und Bolivien.

Der vorläufige Kader Argentiniens

Tor: Agustin Marchesin (CF America), Franco Armani (River Plate), Esteban Andrada (Boca Juniors)

Abwehr: German Pezzela (Fiorentina), Juan Foyth (Tottemham), Nicolas Otamendi (Manchester City), Nicolas Tagliafico (Ajax Amsterdam), Renzo Saravia (Racing Club), Ramiro Funes Mori (Villarreal), Milton Casco (River Plate)

Mittelfeld: Leandro Paredes, Angel Di Maria (Paris Saint-Germain), Guido Rodriguez (CF America), Giovani Lo Celso (Real Betis), Roberto Pereyra (Watford), Rodrigo De Paul (Udinese), Exequiel Palacios (River Plate), Marcos Acuna (Sporting Lissabon)

Sturm: Lionel Messi (Barcelona), Sergio Aguero (Manchester City), Paulo Dybala (Juventus), Lautaro Martínez (Inter Mailand), Matias Suarez (River Plate)