Real Madrid :Copa del Rey: Finale bis 2023 immer in Madrid?

Foto: EFECREATA.COM / Shutterstock.com
Anzeige

In Deutschland ist stets klar, wo das Pokalfinale angepfiffen wird: Im Berliner Olympiastadion.

Anders sieht die Lage in spanischen Gefilden aus. Dort wird Jahr für Jahr entschieden, in welchem Stadion das Endspiel der Copa del Rey ausgetragen wird. Stets von großen Diskussionen begleitet.

Nun könnte für die kommenden Jahre Klarheit herrschen. Laut CADENA COPE sollen die Endspiele bis 2023 immer in der spanischen Hauptstadt ausgetragen werden.

Die Stadt Madrid und der spanische Fußballverband RFEF sollen bereits eine Einigung erzielt haben.

Das Finale der diesjährigen Copa del Rey wird am 18. April angepfiffen. Es wird angeblich im Wanda Metropolitano ausgetragen, wo auch die weiteren Endspiele steigen könnten.

Bis zum Finale ist es aber noch ein weiter Weg. Zunächst steht das Sechzehntelfinale am 21./22./23. Januar 2020 an.

Anzeige

Pokalsieger Valencia bekommt es darin mit Logroñés zu tun, Real Madrid trifft auf Unionistas de Salamanca.

Atletico Madrid muss gegen Cultural Leonesa ran. Meister FC Barcelona mit seinem neuen Trainer Quique Setien spielt gegen Ibiza.

Anzeige