PSG-Sportdirektor :Corona-positiv! Leonardo wegen Kylian Mbappe sauer auf Verband

leonardo 2018 1510 1
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Dass Leonardo nach der positiven Testung seines Superstars nicht mit Freudensprüngen reagiert, war ohnehin klar. Schließlich fehlt Kylian Mbappe Paris Saint-Germain in den ersten beiden Begegnungen in der Ligue 1.

Leonardos Dorn im Auge ist vor allen Dingen die Vorgehensweise bei der französischen Nationalmannschaft. Der Pariser Manager ärgert sich heftig darüber, dass er von der Abreise seines Ausnahmekönners aus der Presse erfahren musste und selbst nicht darüber informiert wurde.

Niemand habe den Verein kontaktiert, wettert Leonardo laut KICKER, der sich nun vorhalten lassen müsse, dass PSG schlecht geführt sei und keine Ahnung habe: "Es ist ein Mangel an Respekt, nicht mit dem Verein zu kommunizieren, wenn der Spieler nach Hause zurückkehrt."

kylian mbappe 2019 06 02
Foto: Romain Biard / Shutterstock.com

Hintergrund


Der ewige Meister Frankreichs blickt auf eine besondere Corona-Historie zurück. Mbappe ist bereits der siebte Profi, der positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Besonders ärgerlich ist hierbei der Umstand, dass sich die übrigen Sechs (Neymar, Mauro Icardi, Angel di Maria, Leandro Paredes, Keylor Navas und Marquinhos) allesamt während eines Urlaubs auf Ibiza angesteckt hatten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!