Juventus Turin :Corona-Posse bei Juventus: Nächste Instanz entscheidet gegen Napoli

gennaro gattuso 2019 08 001
Foto: bestino / Shutterstock.com

Es war eine absurde Szenerie, die sich Anfang Oktober ergeben hatte. Juventus Turin hatte mit versammelter Mannschaft auf den Gegner, in dem Fall den SSC Neapel, gewartet. Doch dieser kam nicht, weil zuvor in Klub und Mannschaft mehrere Personen auf das positiv Coronavirus getestet worden waren.

Die Serie A hatte die Begegnung daraufhin mit 3:0 zugunsten Juves in die Wertung einfließen lassen und Napoli zusätzlich einen Punkt abgezogen. Der SSC hatte gegen das neu formulierte Corona-Reglement verstoßen, das besagt, dass sofern ein Spieltagskader gestellt werden kann, die Absage einer Partie nicht möglich sei.

So lautete auch das Urteil des italienischen Sportgerichts. Es sei "nicht unmöglich gewesen", zum Spiel bei Juventus zu kommen. Deswegen "ist die Strafe verdient. Napolis Verhalten hat effektiv ein Alibi dafür geschaffen, um nicht zu spielen."

juventus team 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Hintergrund


Möglicherweise ziehen die Partenopei mit ihren Vorhaben noch vor den Dachverband CONI (Comitato Olimpico Nazionale Italiano).

Der AS Rom wurde ebenfalls zurückgewiesen. Die Giallorossi hatten sich am 1. Spieltag eigentlich mit 0:0 auswärts gegen Hellas Verona getrennt. Weil Amadou Diawara ohne Meldung eingesetzt wurde, hatte die Liga das Spiel aber mit 0:3 gegen die Roma gewertet. Dabei bleibt es auch.