Anzeige

Premier League :Coronaparty! FC Everton stinksauer auf Moise Kean

moise kean 2
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Im heutigen, digitalen Zeitalter bleibt nichts unentdeckt. Damit musste jetzt auch Moise Kean Erfahrung machen, der in einer eigentlich privaten Snapchat-Gruppe mehrere Videos teilte, in denen er mit Frauen zu sehen ist, die männlichen Partygästen in den Schritt greifen oder einen Lapdance geben.

Eines der Videos ist mit dem Zusatz "Quarantäne-frei" versehen. Keans Klub, der FC Everton, reagiert in einer offiziellen Stellungnahme mächtig sauer auf das Verhalten des 20 Jahre alten Angreifers.

"Wir sind entsetzt, von solch einem Verhalten erfahren zu müssen. Damit hat er sowohl die Vorgaben der Regierung ignoriert als auch gegen unsere Richtlinien während der Coronakrise verstoßen", lassen die Toffees verlautbaren.

moise kean
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Everton habe Kean bereits darüber in Kenntnis gesetzt, wie sehr man von ihm enttäuscht sei und dass sein Verhalten komplett inakzeptabel sei.

Kean wechselte erst im vorigen Sommer für knapp 30 Millionen Euro Ablöse in den Liverpooler Stadtteil – und enttäuschte bisher auch sportlich.

Kean war in diesen Tagen nicht der einzige Fußballer, der sich der Premier League zugehörig zeigt, der gegen die Corona-Auflagen der britischen Regierung verstoßen hatte.

Manchester Citys Kyle Walker hatte es sich vor Kurzem ebenfalls nicht nehmen lassen, eine Sexparty zu veranstalten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!