Barça-Leihgabe bleibt nicht bei Bayern :Coutinho statt Jadon Sancho: Chelsea legt sich fest - und bereitet Angebot vor

coutinho 2020 100
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Chelsea will seine Offensive verstärken. Die Verträge von der Willian und Pedro Rodriguez laufen zum Saisonende aus, eine Verlängerung mit beiden scheint derzeit wenig wahrscheinlich.

Nach Hakim Ziyech, der im Sommer von Ajax Amsterdam an die Stamford Bridge wechselt, soll noch ein Hochkaräter kommen.

Jadon Sancho von Borussia Dortmund wurde lange als potenzieller Neuzugang für die Mannschaft von Frank Lampard gehandelt, doch laut dem LONDON EVENING STANDARD ist Chelseas Wahl nun auf Philippe Coutinho gefallen.

coutinho 2019 03 02
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Der brasilianische Nationalspieler vom FC Barcelona, derzeit an Bayern München verliehen, hat einen massiven Preisverfall hinter sich. Kostete er Anfang 2018 noch 145 Millionen Euro Ablöse, wurde seine Kaufoption für Bayern auf 120 Millionen festgelegt.

Doch auch diese Ablösesumme wird Barça aller Voraussicht nach nicht einstreichen können, sollte Philippe Coutinho das Camp Nou endgültig verlassen.

Dem STANDARD zufolge bietet Chelsea lediglich 80 Millionen Euro für den 27-Jährigen, der bei Bayern nur ansatzweise seine Extraklasse nachweisen konnte.

coutinho 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com

Eine Zukunft beim deutschen Rekordmeister hat Philippe Coutinho nicht. Laut TZ ist die Entscheidung gefallen: Der Südamerikaner wird nicht fest verpflichtet.

Beim FC Barcelona wird Coutinho von Trainer Quique Setien zwar geschätzt. Doch die Bosse der Katalanen wollen den Nationalspieler zu Geld machen, um andere Transferziele zu finanzieren (Lautaro Martinez, Neymar).

Sollte sich allerdings kein Käufer für den Rekord-Neuzugang der Vereinsgeschichte finden, würde Setien laut der Fachzeitung SPORT gerne mit Coutinho zusammenarbeiten.