Juventus Turin :Cristiano, Dybala und Morata: Wann lässt Andrea Pirlo sein Super-Trio los?

paulo dybala cristiano ronaldo 2020 7002
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Juventus Turin hat nach zwei Unentschieden in der Serie A wieder einen Dreier eingefahren. Auch dank Cristiano Ronaldo, der gegen Spezia (4:1) einen Doppelpack schnürte.

Der fünffache Weltfußballer hatte vier Partien aufgrund seiner Corona-Infektion verpasst, saß gegen den Aufsteiger zunächst auf der Bank. Er kam in der zweiten Halbzeit für Paulo Dybala in die Partie und stürmte fortan neben Alvaro Morata.

Viele Fans fragen sich: Wann lässt Andrea Pirlo, seine drei Offensiv-Superstars gemeinsam aufs Feld? Der Juve-Coach erklärte nach dem Sieg gegenüber SKY SPORT ITALIA: "Es ist noch zu früh. Cristiano war zwanzig Tage nicht dabei und Dybala ist immer noch nicht bei einhundert Prozent."

paulo dybala 2020 7015
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Mit Dybalas Leistung zeigte sich Pirlo indes zufrieden: "Er hat ein gutes Spiel gemacht. Er ist noch nicht in Bestform, aber er erholt sich von seiner Verletzung."

"Cristiano ist zurück, das ist das Wichtigste"

Matchwinner Cristiano Ronaldo präsentierte sich nach seinem Comeback gut gelaunt. "Ich hatte keine Symptome und fühlte mich gut. Heute habe ich wieder das gemacht, was ich mag: Fußball gespielt", so CR7 bei SKY.

Hintergrund


Zu seinem umstrittenen Kommentar ("PCR-Tests sind Bullshit") wollte der Portugiese keine Stellung beziehen, erklärte nur: "Cristiano ist zurück, das ist das Wichtigste."

Ein Lob hatte der Europameister von 2016 für Tabellenführer AC Mailand parat: "Die Serie A ist eine wettbewerbsfähige Liga. Milan macht einen tollen Job, ebenso wie Lazio und Napoli. Wir müssen hart arbeiten, aber wir entwickeln uns."