Globe Soccer Awards :Cristiano Ronaldo, Leo Messi und vier Liverpooler kämpfen um die Krone

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Das Rennen um den Titel Europas Fußballer des Jahres hat Cristiano Ronaldo gegen Virgil van Dijk verloren. Beim FIFA-Weltfußballer musste CR7 Lionel Messi den Vortritt lassen.

Beim Ballon d'Or ist Cristiano Ronaldo jedoch noch im Rennen. Medienberichten zufolge soll er sogar Favorit bei der individuellen Auszeichnung der Fachzeitung FRANCE FOOTBALL sein.

Dem Superstar von Juventus Turin winkt aber noch eine weitere Ehrung: CR7 ist unter den sieben Nominierten zum Spieler des Jahres bei den Globe Soccer Awards.

Neben Cristiano Ronaldo sind Lionel Messi (FC Barcelona), Bernardo Silva von Manchester City sowie das Liverpool-Quartett Virgil van Dijk, Sadio Mane, Mohamed Salah und Alisson Becker nominiert.

Für den Trainer des Jahres stehen Massimiliano Allegri, Jürgen Klopp (52), Erik ten Hag und Fernando Santos sowie Djamel Belmadi (Trainer der algerischen Nationalmannschaft) zur Wahl.

Geehrt wird auch der beste Shooting-Star des Jahres. Die Kandidaten: Ansu Fati (FC Barcelona), Jadon Sancho (Borussia Dortmund), Joao Felix (Atletico Madrid), Erling Haaland (Salzburg) und Kai Havertz (Leverkusen).

Anzeige

Auch die Sportdirektoren-Riege Europas darf sich in Dubai am 29. Dezember über eine Auszeichnung freuen.

Nominiert sind Eric Abidal (FC Barcelona), Marc Overmars (Ajax Amsterdam), Igli Tare (Lazio Rom), Michael Edwards (Liverpool) und Andrea Berta (Atletico Madrid).

Zum besten Spielervermittler des Jahres können Jorge Mendes, der unter anderem Cristiano Ronaldo vertritt, sowie Mino Raiola (Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba, usw.) und Federico Pastorello (Romelu Lukaku, Andrej Kramaric,…) gewählt werden.

» Nach Stadion-Flucht: Cristiano Ronaldo droht keine Strafe

» Manager bestätigt: Juan Cuadrado erhält neuen Vertrag

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige