Mit Dreierpack zurück ins Glück :Cristiano Ronaldo ballert sich Frust von der Seele

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

"Wenn es nach mir ginge, würde ich nur die wichtigen Partien spielen", erklärte der in einer Torkrise steckende Portugiese noch im Oktober bei FRANCE FOOTBALL: "Nationalmannschaft und Champions League. Das ist die Art von Spielen, die mich motiviert, in denen es um alles geht, in denen man unter Druck steht."

Nun war Cristiano Ronaldo mit der portugiesischen Nationalmannschaft im Einsatz und schien topmotiviert.  Zusammen mit Goncalo Paciencia und Bernardo Silva wirbelte er gegen Litauen.

Das erste Tor erzielte CR7 dann auch höchstpersönlich. Nach einem Foul traf er vom Punkte zum 1:0 und in der 22. Minute auch zum zwischenzeitlichen 2:0.

Nach der Pause legte Pizzi mit einem abgefälschten Ball zum 3:0 nach und in der 56. Minute kam der große Moment für Goncalo Paciencia. In seinem zweiten Länderspiel erzielte der Frankfurter seinen ersten Treffer für Portugal – 4:0.

Das sollte aber auch nicht alles gewesen sein, denn Cristiano Ronaldo wollte seinen dritten Treffer. Zweimal fehlten nur Zentimeter, dann legte Bernardo Silva den Ball perfekt für den Juve-Stürmer auf das dritte Tor war perfekt. Zuvor hatte Silva selbst getroffen (63., 65.).

Gewinnt der Europameister am Sonntag auch gegen Luxemburg, ist ihnen das Ticket für Europameisterschaft 2020 nicht mehr zu nehmen.

Anzeige

Cristiano Ronaldo hatte zuletzt im Verein nur selten geglänzt. Zweimal war er ausgewechselt worden, zuletzt gegen den AC Mailand nach nur 55 Spielminuten.

Der Superstar war daraufhin die Katakomben gestürmt und vorzeitig aus dem Stadion verschwunden. Dafür hagelte es Kritik. Die Tore für Portugal haben beim 34-Jährigen nun sicherlich für bessere Laune gesorgt.

» Adrien Rabiot: Blitz-Abschied von der Alten Dame?

» Gianluigi Buffon lobt Moral von Cristiano Ronaldo und Gonzalo Higuain

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige