Neuer Corona-Test :Cristiano Ronaldo fällt gegen Barça aus – auch ein anderer Superstar fehlt

cristiano ronaldo 2020 10005
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Am 2. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase treten Juventus Turin und der FC Barcelona gegeneinander an. Schon kurz nach der Auslosung wurde das Match zum Duell der Erzfeinde, Cristiano Ronaldo gegen Lionel Messi, stilisiert.

Cristiano Ronaldo bleibt dem Treiben am Mittwoch kommender Woche aber wahrscheinlich fern. Grund hierfür ist die Infektion mit dem Coronavirus, welche sich der Juve-Star im Rahmen der Länderspielphase mit der portugiesischen Nationalmannschaft zuzog.

Neuer positiver Corona-Test bei Cristiano Ronaldo

Spanische Medien berichten unisono, dass Ronaldo nochmals COVID-19-positiv getestet wurde. Das UEFA-Reglement sagt vor, dass alle Spieler spätestens sieben Tage vor dem nächsten Spiel ein negatives Testergebnis vorweisen müssen. Ronaldos Frist wäre demnach abgelaufen.

cristiano ronaldo 2020 9002
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Die GAZZETTA DELLO SPORT soll bei Juve bezüglich Cristiano Ronaldo nachgefragt und vom Dauermeister als Antwort bekommen haben, dass lediglich ein negatives Testergebnis kommuniziert werde.

Der 35-Jährige ist bis heute symptomfrei, wird aufgrund des angeblichen positiven Befunds aber wohl erst wieder am Auswärtsspiel gegen Spezial Calcio (1. November) teilnehmen können.

Hintergrund


Abwehrchef Giorgio Chiellini fehlt ebenfalls gegen Barça

Mit Cristiano Ronaldo fehlt Andrea Pirlo der wichtigste Offensivakteur – und auch in der Abwehr sieht es nach einem empfindlichen Ausfall aus. Giorgio Chiellini wird das Spiel wohl verpassen.

Der Altmeister musste beim 2:0-Erfolg über Dynamo Kiew am ersten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase angeschlagen ausgewechselt werden. Der Nationalverteidiger hat sich zwar nicht schwerwiegend verletzt, aber er wird aller Voraussicht nach sieben bis zehn Tage ausfallen.