Nach Aus gegen Ajax :Cristiano Ronaldo fordert neue Stars von Juve-Bossen

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Die noch kurze Beziehung zwischen Cristiano Ronaldo und Juventus Turin könnte schon wieder in die Brüche gehen. Darüber berichtet der CORRIERE DELLO SPORT.

Demnach stellt CR7 die Forderung, dass nach dem Ausscheiden im Viertelfinale der Champions League der Kader der Alten Dame nachgerüstet wird.

Die GAZZETTA DELLO SPORT berichtet von einer Art Wunschliste, die Cristiano Ronaldo dem Verein vorgelegt haben soll.

Darauf notiert sind Namen wie Mo Salah, Joao Felix und Mauro Icardi.

Rund 117 Millionen Euro zahlte Juve für die Dienste Ronaldos, der wiederum bald nicht mehr mit Douglas Costa, Paulo Dybala und Miralem Pjanic zusammenspielen könnte.

Das Trio wird von TUTTOSPORT mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Dybala soll dabei mit einem der Wunschspieler Ronaldos verrechnet werden.

Anzeige

Im Gespräch ist bereits seit Monaten ein mögliches Tauschgeschäft zwischen Juve und Inter.

Mauro Icardi könne den Weg zu den Bianconeri finden, wenn Paulo Dybala im Gegenzug in Mailand anheuere, hieß es.

» "Wir mussten beide lachen": Gigi Buffon enthüllt Gespräch mit Cristiano Ronaldo

» Gefahr durch Fortnite und Co.: Juve-Boss sieht Superliga als Gegenmittel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige