Ex-Mitspieler verrät :Cristiano Ronaldo: Sie nannten ihn Heulsuse

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Das Portal GOAL fertigte Cristiano Ronaldo zu Ehren eine eigene Dokumentation an.

Als der heutige Superstar acht Jahre alt war, kickte er beim Fußballklub Andorinha auf Madeira. Ricardo Santos, einer von Ronaldos damaligen Teamkollegen, erinnert sich zurück.

"Ich erinnere mich, dass er ein bescheidenes Kind war. Wenn er nicht den Ball hatte, dann weinte er. Wenn seine Teamkollegen stritten, dann weinte er auch. Aber er war schon immer ein sehr guter Spieler. Er war überdurchschnittlich schnell, schoss immer viele Tore und hatte überragende Skills", plaudert er aus dem Nähkästchen.

Weil Cristiano Ronaldo so oft den Tränen nahe war oder sogar in diesen ausbrach, bekam er von seinen früheren Weggefährten den unrühmlichen Spitznamen "Heulsuse" verpasst.

CR7 sei schon damals davon besessen gewesen, zu gewinnen. "Wenn er nicht gewann, weinte er", so Santos. "Er weinte so sehr, dass wir ihm den Spitznamen 'crybaby' gaben."

» Cristiano Ronaldo: Sporting Lissabon will ihm große Ehre erweisen

» Matthijs de Ligt: Edwin van der Sar sieht Parallelen zu Cristiano Ronaldo

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige