"Dann bist du ein Idiot!" :Cristiano Ronaldo spricht über seine United-Lehrjahre

Foto: Mitchell Gunn / Dreamstime.com
Anzeige

Cristiano Ronaldo schaffte seinen Durchbruch als Profi bei Sporting Lissabon, wechselte dann zu Manchester United. Bei den Red Devils hat CR7 viel gelernt, auch von seinen Teamkollegen.

"Wenn du ein bisschen intelligent bist, dann nimmst du dir ein Beispiel an denen, die es besser machen als du. Das habe ich in Manchester mit Giggs, Scholes, Van Nistelrooy und Rio Ferdinand gemacht", sagte der portugiesische Nationalspieler gegenüber FRANCE FOOTBALL.

Wenn man von Spielern dieser Klasse nichts lerne, dann sei man "ein Idiot", so der fünffache Weltfußballer weiter: "Man muss sie nicht imitieren, aber sich das Beste von ihn abschauen."

Doch nicht nur der damals mit zahlreichen Weltklassespielern bestückte Kader von Manchester United hat Cristiano Ronaldo besser gemacht, auch Sir Alex Ferguson.

"Er hat mir auch viel beigebracht", erklärt CR7 über die Trainerlegende, "und mir wurde klar, dass ich das Potenzial hatte ein Torjäger zu werden, nicht nur zu dribbeln und zu passen."

Das Ergebnis von Cristianos Talent und jahrelanger Arbeit auf dem Feld und im Gym: "Ich denke, dass ich ein kompletter Spieler bin, ohne wirkliche Schwachstelle."

Anzeige

Cristiano Ronaldo weiter: "Ich kann mit meinem rechten Fuß, meinem linken Fuß, meinem Kopf treffen ... Ich bin stark und ich bin schnell."

Wenn eine gute Einstellung und gesunder Lebenswandel hinzukämen, "ist es schwierig, an jemandem vorbeizukommen, selbst wenn Sie 34,5 Jahre alt sind."

» Anthony Martial: Didier Deschamps macht ihm Hoffnung auf Nationalelf-Comeback

» Liverpool besiegt ManCity: Guardiola tobt, Klopp lobt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige