Juventus Turin :Cristiano Ronaldo: Warum er niemals Trikots mit Roma-Spielern tauschen wird

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Juventus Turin will beim Auswärtsspiel gegen den AS Rom die Tabellenführung in der Serie A zurückerobern.

Von Beginn weg auf dem Rasen aufgeboten sein wird Cristiano Ronaldo, der im Anschluss an die Partie unter keinen Umständen einen Trikottausch vollziehen wird.

Begründet liegt die Abneigung gegenüber dem Ligakonkurrenten im Champions-League-Viertelfinale der Saison 2006/07. Noch in Diensten von Manchester United ging das Hinspiel in Rom mit 1:2 verloren, das Rückspiel gewannen die Red Devils mit 7:1.

"Als es 6:0 stand, baten sie mich, aufzuhören. Ein Gegner bat mich, mit dem Dribbeln aufzuhören", sagte Cristiano Ronaldo.

Andere Gegenspieler sollen wiederum gedroht haben, ihm "weh zu tun": "Roma? Es gibt keinen Spieler, mit dem ich ein Trikot tauschen würde."

Im Rückspiel brillierte der Superstar mit zwei Toren und einer Vorlage. Seine Aversion gegen die Giallorossi kann der 34-Jährige am Wochenende erneut ausleben – und seinem nicht unbedingt geliebten Klub das ein oder andere Tor einschenken.

» Matthijs de Ligt zieht Fazit seiner ersten Juve-Monate

» Poker um Emre Can: Das ist der aktuelle Stand

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige