Gehaltsrangliste Italien :Cristiano Ronaldo und Co.: Das sind die Topverdiener der Serie A 2019/2020

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Juventus Turin ist der Gehaltskönig der italienischen Eliteklasse. Laut GAZZETTA DELLO SPORT leistet sich Juventus einen Kader, der 294 Millionen Euro pro Jahr kostet.

Damit lassen die Bianconeri doppelt so viel springen wie Inter Mailand (139 Millionen), die Roma (125 Mio.), Milan (115 Mio.) und der SSC Neapel (103 Mio.).

Wenig überraschend ist Juve auch dominierend im Ranking der Spitzenverdiener.

1. Cristiano Ronaldo - 31 Millionen Euro
Dass Cristiano Ronaldo (34) in der Serie A einen Sonderstatus einnimmt, ist klar. Kein in Italien aktiver Spieler hat mehr individuelle oder Champions-League-Titel geholt.

CR7 ist zudem eine Vermarkungsmaschine. Auch dank Cristiano Ronaldo konnte Juve seine Marketingeinnahmen ebenso steigern wie seine Social-Media-Follower.

Kein Wunder, dass Cristiano Ronaldo der Topverdiener der Serie A ist. Und das mit weitem Abstand.

Video zum Thema

Der fünffache Weltfußballer bringt pro Jahr 31 Millionen Euro netto nach Hause.

2. Matthijs de Ligt - 8 Millionen Euro
Im vergangenen Transfer-Sommer legte Juventus Turin 75 Millionen Euro Ablöse für Matthijs de Ligt auf den Tisch von Ajax Amsterdam.

Anzeige

Durch Boni kann die Ablösesumme sogar auf 85 Millionen Euro ansteigen. Juve konnte die ebenfalls interessierten Paris Saint-Germain, Bayern München und Barça ausstechen.

Auch in Sachen Gehalt lässt sich die Alte Dame Matthijs de Ligt einiges kosten. Laut GAZZETTA DELLO SPORT kassiert der niederländische Nationalverteidiger acht Millionen Euro netto pro Spielzeit.

Durch diverse Bonuszahlungen kann De Ligts Gehalt am Saisonende sogar auf 12 Millionen Euro ansteigen.

3. Romelu Lukaku - 7,5 Millionen Euro
Auf dem dritten Platz der Topverdiener der Serie A landet in Romelu Lukaku der erste Spieler, der nicht bei Rekordmeister Juventus Turin unter Vertrag steht.

Der belgische Nationalstürmer, für den die Nerazzurri 65 Millionen Euro Ablöse in fünf Jahresraten von Manchester United zahlen, unterschrieb im Sommer bis 2024 im San Siro.

Lukaku stieg auf Anhieb zum Topverdiener bei Inter auf, kassiert 7,5 Millionen Euro netto pro Jahr. Hinzukommen können weitere 1,5 Mio. durch Boni.

4. Gonzalo Higuain - 7,5 Millionen Euro
Die Dominanz von Juventus Turin in den vergangenen Jahren (acht Scudetti in Folge) lässt sich auch bei der Topverdierern erkennen.

Nach Cristiano Ronaldo und Matthijs de Ligt belegt in Gonzalo Higuain ein weiterer Juve-Star einen Topplatz in der Gehaltsrangliste. 7,5 Millionen Euro netto kassiert der ehemalige argentinische Nationalstürmer garantiert in jeder Spielzeit.

Higuain nimmt damit knapp mehr ein als sein Landsmann und Mannschaftskollege Paulo Dybala.

5. Paulo Dybala - 7,3 Millionen Euro
Während Dybala in den vergangenen Jahren stets absoluter Leistungsträger in der Offensivabteilung der Alten Dame war, ist der Edeltechniker nach der Ankunft von Cristiano Ronaldo meist nur eine Randfigur.

Dennoch kassiert der Edeltechniker ordentlich. Dybala (25) kommt in seinem 5. Vertragsjahr bei Juventus Turin auf 7,3 Millionen Euro netto und belegt damit den fünften Rang der Serie-A-Spitzenverdiener.

Die Plätze 6 bis 20:
6.    Adrien Rabiot (Juventus, 7 Mio. +  2 Mio.)

7.    Aaron Ramsey (Juventus, 7 Mio.)

8.    Miralem Pjanic (Juventus, 6,5 Mio.)

9.    Douglas Costa (Juventus, 6 Mio.)

10.  Mario Mandzukic (Juventus, 6 Mio.)

11.  Sami Khedira (Juventus, 6 Mio.)

12.  Gianluigi Donnarumma (Milan, 6 Mio.)

13.  Kalidou Koulibaly (Napoli, 6 Mio.)

14.  Leonardo Bonucci (Juventus, 5,5 Mio.)

15.  Edin Dzeko (Roma, 5 Mio. + 1 Mio.)

16.  Diego Godin (Inter, 5 Mio. + 1 Mio.)

17.  Alex Sandro (Juventus, 5 Mio.)

18.  Emre Can (Juventus, 5 Mio.)

19.  Alexis Sanchez (Inter, 5 Mio.)

20.  Lorenzo Insigne (Napoli, 4,6 Mio.)

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige