Lothar Matthäus prophezeit :"Da wird Erling Haaland irgendwann mal aufschlagen"

imago erling haaland 202011
Foto: Kirchner-Media / imago images

Gerüchte, nach denen Real Madrid spätestens in ein, zwei Jahren eine Zusammenarbeit mit Erling Haaland anstrebt, sind nicht neu. Lothar Matthäus ist in seiner Funktion als SKY-Experte der Meinung, dass es den Norweger früher oder später zu einem Klub dieser Größe ziehen wird.

"Ich denke an die großen Vereine, nicht unbedingt Bayern München, weil Robert Lewandowski die nächsten zwei, drei Jahre noch spielen wird und so lange wird Haaland wahrscheinlich nicht bei Borussia Dortmund bleiben", sagt Matthäus bei SKY90.

Der deutsche Rekordnationalspieler nennt stattdessen Klubs wie Real Madrid, den FC Barcelona und Manchester United, oder bringt Jürgen Klopp mit seinem FC Liverpool als potenziellen Abnehmer ins Gespräch.

Hintergrund


Der BVB sei zwar einer der Top-10-Mannschaften Europas. "Aber da gibt es fünf, sechs bessere und da wird er irgendwann mal aufschlagen", merkt Matthäus an. Der BVB zahlte im Januar lediglich 20 Millionen Euro Ablöse und wurde für seine Investition bereits ausreichend mit Toren belohnt.

Haaland legte bei seinem neuen Arbeitgeber einen echten Senkrechtstart hin und zählt nach 27 Pflichtspielen bereits 24 Tore. Haalands bis 2024 datierter Vertrag soll eine Ausstiegsklausel beinhalten, über deren Höhe und Zeitpunkt es allerdings widersprüchliche Berichte gibt.