FC Barcelona :Dani Alves verrät: Ich stand kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid


Dani Alves hat mit dem FC Barcelona mehr als 20 Titel geholt und sich einen Platz in der Vereinsgeschichte gesichert. Beinahe wäre aber alles anders gekommen.

  • Tobias KrentscherSonntag, 26.05.2019
Foto: smileimage9 / Shutterstock.com
Anzeige

Die Verpflichtung von Dani Alves im Sommer 2008 war mit Sicherheit einer der besten Transfers des FC Barcelona in den vergangenen beiden Jahrzehnten.

Dani Alves war jahrelang gesetzt auf der rechten Verteidiger-Position. Offensivdrang, Einstellung und Laufbereitschaft waren nur einige der Stärken des Südamerikaners.

23 Titel gewann der Rechtsverteidiger mit den Katalanen. Beinahe wäre er aber nicht bei Barça, sondern bei Real Madrid gelandet.

"Ich bin ehrlich. Ich stand zu 95 Prozent vor einem Wechsel zu Real Madrid", blickte der mittlerweile 36-Jährige im Interview mit ESPN zurück.

Damals hätten sich Real Madrid, Liverpool und Chelsea für ihn interessiert, so Dani Alves über den Sommer 2007, Sevilla-Präsident Jose Maria Del Nido habe mit den Interessenten um die Ablöse gepokert.

"Dann musste ich eine Entscheidung treffen und am Ende blieb ich bei Sevilla. Ich war kurz davor, bei Real Madrid zu unterschreiben, aber das Schicksal war mir im Weg."

Video zum Thema

Ein Jahr später ging Dani Alves dann für 35 Millionen Euro zum Erzrivalen der Königlichen. Eine Wahl, die der Brasilianer nicht im geringsten bereut.

"Ich bin dankbar, dass ich vermeiden konnte, nach Madrid zu gehen und bei Barça zu unterschreiben."

Real Madrid sei zum damaligen Zeitpunkt bereits erfolgreich gewesen, bei Barça hingegen habe er etwas aufbauen können: "Wir mussten die Geschichte ändern und das taten wir auch."

Vor drei Jahren verließ Dani Alves im Streit mit den Bossen den Verein, heuerte für ein Jahr bei Juventus an. Seit 2017 steht er für Paris Saint-Germain auf dem Platz.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige