Aufgedeckt! :Dani Ceballos wäre fast bei Milan gelandet

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com
Anzeige

Selbst hatte sich Dani Ceballos offenbar einen Wechsel zum AC Mailand sehr gut vorstellen können. Nach einem Bericht von CALCIOMERCATO sagte der Spanier für einen Wechsel in die Lombardei sogar zu.

Die Rossoneri sollen im Zuge der Verhandlungen mit Real Madrid über einen Transfer von Theo Hernandez auch über Ceballos sinniert haben. Er selbst sei nicht abgeneigt gewesen, in der Serie A zu spielen.

Doch Real habe interveniert. Milans Ansinnen war es, Ceballos – wie Hernandez – fest unter Vertrag zu nehmen. Die Königlichen sträubten sich allerdings gegen einen permanenten Wechsel des Mittelfeldspielers.

Der FC Arsenal ging letztlich auf die Madrider Forderungen ein und holte Ceballos bis Ende Juni 2020 – ohne Kaufoption.

Sechsmal fand der neunfache Nationalspieler Spaniens seinen Platz in der Gunners-Startelf. Insgesamt elf Pflichtspiele stehen zu Buche.

» Vertragspoker mit Arsenal: Zögert Aubameyang wegen Barça?

» David Luiz: So kam es zu seinem Arsenal-Wechsel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige