Real-Leihgabe :Dani Ceballos: Warum er bei Arsenal und nicht bei Tottenham landete

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Dani Ceballos kam nach seinem Wechsel von Real Madrid zu Arsenal bisher in allen vier Premier-League-Spielen zum Einsatz - unter anderem auch gegen Tottenham (2:2).

Um ein Haar hätte Ceballos im London-Derby nicht für die Gunners, sondern für die Spurs gespielt.

Denn auch Tottenham Hotspur war heiß auf eine Verpflichtung des 23-Jährigen.

Laut DAILY MAIL verhinderte Florentino Perez (72) einen Deal mit den Spurs. Der Real-Präsident wollte Ceballos nicht verkaufen, sondern nur verleihen.

Tottenham wollte den Mittelfeldakteur aber fest verpflichten. Arsenal hingegen ließ sich auf eine Leihe bis zum Saisonende ohne Kaufoption ein.

Real Madrid hatte Ceballos dank einer Ausstiegsklausel für 17 Millionen Euro von Betis Sevilla verpflichtet, nachdem der Youngster bei der U21-Europameisterschaft zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.

Real schaltete im Werben um den Mittelfeldakteur unter anderem den FC Barcelona aus, der ebenfalls um Ceballos buhlte.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige