Primera Division :Dani Parejo killt die Alte Liebe - Takefusa Kubo fliegt vom Feld

dani parejo valencia
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com

Nach neun Jahren wurde Mannschaftskapitän Dani Parejo (31) im vergangenen Sommer vom FC Valencia vor die Türe gesetzt. Die Fledermäuse wollten sein Gehalt nicht mehr zahlen und ließen ihn trotz Vertrags ablösefrei ziehen. Am Wochenende kam es zum Wiedersehen.

Für Valencia war es kein freudiges Ereignis. Parejo erzielte für Villarreal den 2:1-Siegtreffer. Der Nationalspieler (vier Einsätze für Spanien) jubelte nur verhalten, aus Respekt gegenüber seiner Alten Liebe.

Hintergrund


Übereifrig zeigte sich Takefusa Kubo. Die Leihgabe von Real saß gegen Valencia zunächst erneut nur auf der Bank. Nach seiner Einwechslung schaffte es der japanische Youngster, innerhalb von 20 Spielminuten die Ampelkarte zu sehen. Damit fehlt er gegen Real Madrid-Bezwinger Cadiz.

Durch den Sieg klettert Villarreal mit nun elf Punkten auf den zweiten Tabellenplatz der Primera Division - punktgleich mit Tabellenführer Real Sociedad. Real Madrid (10 Punkte, ein Spiel weniger) liegt auf Rang drei. Barcelona ist mit sieben Zählern nur Neunter, hat aber noch zwei Nachholspiele.