Foto: kivnl / Shutterstock.com

FA-Cup :Dank Agüero: ManCity wendet Pokalblamage ab - United raus!

  • Fabian Biastoch Sonntag, 17.03.2019

Das war knapp! Sergio Agüero hat Manchester City beim Zweitligisten Swansea City vor dem Pokalaus gerettet. Stadtrivale United erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag.

Werbung

Ole Gunnar Solskjaer und seine Red Devils mussten nach der 0:2-Pleite in der Premier League gegen den FC Arsenal auch im FA Cup eine bittere Niederlage hinnehmen.

Bei den Wolverhampton Wanderers verlor der Tabellenfünfte 1:2.

Marcus Rashford konnte dabei in der Nachspielzeit (90. Minute +5) nur noch den Ehrentreffer erzielen, nachdem Raúl Jiménez (70.) und Diogo Jota (76.) die Hausherren in Führung gebracht hatten.

Manchester City erwischte nur einen um einen Hauch besseren Tag. Im Liberty Stadium hatten Matt Grimes (20. Minute) und Bersant Celina (29.) schnell zwei Tore für die Hausherren erzielt.

Bernardo Silva sorgte erst nach der Pause für den Anschlusstreffer (69.).

Ein unglückliches Eigentor von Swansea-Keeper Kristoffer Nordfeldt nach Elfmeter-Fehlschuss des eingewechselten Sergio Agüero sorgte in der 78. Minute für den Ausgleich.

Wenig später erzielte der Argentinier auch den 3:2-Siegtreffer (80.), wobei er davon profitierte, dass der Videobeweis nur in Premier-League-Stadien angewendet wird. So fiel die Abseitsstellung nicht auf.

Auch der FC Watford ist eine Runde weiter. Der Tabellenachte der Premier League siegte dank der Tore von Étienne Capoue und Andre Gray 2:1 gegen Crystal Palace.

Der frühere Dortmunder Michy Batshuayi erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Eagles, bei denen mit Max Meyer ein weiterer Ex-Bundesliga-Profi von Anfang an spielte.

Am Sonntag spielen der FC Millwall und Brighton den letzten Halbfinalisten aus.

Werbung

Manchester City

Weitere Themen