Anzeige

Keine Ausleihe :"Dann wird man sehen": Oliver Kahn über den Bayern-Plan mit Alexander Nübel

alexander nubel
Foto: Bukharev Oleg / Shutterstock.com
Anzeige

Manuel Neuer hat sich mit dem FC Bayern München auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Mindestens bis 2023 bleibt der deutsche Nationaltorhüter an der Säbener Straße.

Damit ist klar: Alexander Nübel, der im Sommer von Schalke kommt, wird auf absehbare Zeit nicht die Nummer eins beim FC Bayern.

Was wird aus Nübel? Kommt es zu einer Ausleihe? Oliver Kahn hat sich nun zu den Spekulationen um den Noch-Schalker geäußert.

"Hier denkt im Moment niemand an eine Ausleihe. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut ausgeschlossen. Wir sind froh, dass Alexander zu uns kommt", stellte der Bayern-Vorstand gegenüber SKY90 klar.

Kahn hat mit dem 23-Jährige bereits das Gespräch gesucht. "Es ist für den Jungen alles andere als eine einfache Situation auf Schalke. Er soll jetzt zum FC Bayern kommen, sich Stück für Stück akklimatisieren, und dann wird man sehen", so der ehemalige Torwart-Titan.

Kahn spielt auf Zeit: "Wir sollten einfach mal akzeptieren, dass ein junger Mann seinen Karriereweg jetzt so sieht, und dann schauen wir, wie sich das Stück für Stück entwickelt."

Nübel solle beim FC Bayern die Situation annehmen, von Manuel Neuer lernen "und sich dann Stück für Stück zur Nummer eins zu entwickeln", so Kahn weiter.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige