Borussia Dortmund :"Das ist dumm": Lucien Favre schimpft auf BVB-Stars

lucien favre 2019 01 5
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Bei Borussia Dortmund hat man nach der 1:2-Pleite bei der TSG Hoffenheim schnell Gründe gefunden, warum schon wieder ein K.o. in letzter Sekunde erfolgte.

Sportdirektor Michael Zorc meckerte im ZDF: "Wir hatten klare Torchancen, die wir nicht nutzen. Das ist das Problem."

Und auch Trainer Lucien Favre fand ziemlich deutliche Worte nach der 1:2-Niederlage im Kraichgau: "Es war so einfach, das 2:0 zu machen, das 3:0 zu machen. Das ist unglaublich, das ist dumm."

Seine Mannschaft spiele es falsch, resümierte der Schweizer: "Wir schießen, wenn wir flanken sollen. Das macht den Unterschied. Das ist Dummheit. Wir wollen es immer fantastisch machen und verlieren Bälle, anstatt es einfach zu spielen und mehr Ballbesitz zu haben. Deswegen müssen wir immer zu zurücklaufen."

Hintergrund


Am Ende habe im 25 Pflichtspiel der Saison auch einfach die Kraft gefehlt, gab der Coach zu. "Wir sind langsam sehr müde." Sargis Adamyan erzielte das 1:1 in der 79. Minute, drei Minuten vor Schluss netzte dann Andrej Kramaric zum Sieg ein.

Neben den vielen Pflichtspielen, kommen auch zahlreiche Verletzungssorgen beim Borussia Dortmund hinzu.

Man müsse auch schauen, wer am Ende noch auf dem Platz stand, so Michael Zorc, der damit implizierte, dass die Elf qualitativ einfach nicht gut genug war.

Neben den Langzeitverletzten Axel Witsel und Thomas Delaney musste auch Marco Reus wegen eines Muskelfaserrisses aussetzen.

Zudem mussten Thorgan Hazard mit Knieproblemen und Mats Hummels mit einer Handverletzung zur Pause raus. Für den Abwehrchef ging es sogar ins Krankenhaus.

"Die Hand ist gut verpackt, vermutlich hatte ich noch Glück im Unglück", gab er später bei Instagram aber Entwarnung.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!