Ex-BVB-Weggefährten :Das sagt Jürgen Klopp zum BVB-Abschied von Mario Götze

mario gotze 2020
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

Jürgen Klopp ist nicht wirklich überrascht von dem Umstand, dass Mario Götze und Borussia Dortmund in Kürze getrennte Wege gehen werden. Jeder habe von seinem auslaufenden Vertrag gewusst, sagte Klopp bei SKY: "Wenn die Dinge nicht schon ein Jahr vorher geregelt sind, deutet einiges darauf hin, dass es zu Ende geht."

Klopp kennt Götze bestens aus gemeinsamen BVB-Zeiten. Dass sein früherer Profi Dortmund zum zweiten Mal verlässt, mache laut Klopps Einschätzung "total Sinn".

Götze brauche demnach mal wieder ein paar Spiele am Stück: "Das ist in Dortmund im Moment bei der Qualität, die sie im offensiven Bereich haben, offensichtlich nicht möglich."

jurgen klopp 46
Foto: Trybex / Shutterstock.com

Götze kommt in dieser Saison zwar auf 21 Einsätze. Vom verantwortlichen Trainer Lucien Favre wurde der ehemalige deutsche Nationalspieler allerdings nur sechsmal in der Startelf aufgeboten. Für Götzes Ansprüche, die er mit erst 28 natürlich immer noch hat, herzlich wenig.

Hintergrund


Gerüchte um Götzes nächste Station gab es bereits zuhauf, konkretisiert hat sich bisher allerdings keine der gehandelten Optionen. Möglicherweise widmet sich der Memminger einer Zukunft in italienischen Gefilde, die Serie A soll sein präferiertes Ziel sein.

Klopp macht deutlich, dass Götze einen Klub brauche, bei dem er nicht gleich das Gefühl habe, die Welt verändern zu müssen: "Er soll einfach normal spielen und dann wieder spielen und wieder spielen. Dann, glaube ich, werden wir den alten Mario Götze wiedersehen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!