Anzeige

Zwei Final-Niederlagen :"Das war selbstmörderisch": Wayne Rooney spricht über Duelle gegen Barça

wayne rooney 2018 1510
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

 

Zweimal unterlag Wayne Rooney mit Manchester United dem FC Barcelona im Endspiel um die Champions League. 2008/09 siegte Barça mit 2:0, zwei Jahre später ging das Duell mit 3:1 für die Blaugrana in die Wertung.

"Wir haben zwei Champions-League-Endspiele verloren, als wir gegen Guardiolas Barcelona auf Konfrontationskurs gingen. Wir versuchten, hoch zu pressen, um sie dadurch in Bedrängnis zu bringen. Das war selbstmörderisch", erinnert sich Rooney in der SUNDAY TIMES.

United wurde damals von Vereinslegende Sir Alex Ferguson trainiert. "Ich erinnere mich, wie Alex Ferguson sagte: 'Wir sind ManUnited und wir werden angreifen, das liegt in der Kultur dieses Fußballklubs.' Und ich dachte mir nur: 'Da bin ich mir nicht so sicher.'"

Rooney sollte mit seinen Gedankengängen letztlich Recht behalten. Der heute 34-Jährige geht davon aus, dass seinerzeit alle Spieler tief im Inneren gewusst haben, dass dies der falsche Ansatz war.

"Wir haben damals den Weg, der uns ins Halbfinale gebracht hatte, verlassen", sagte Rooney. "Und tatsächlich wurden wir beide Male besiegt." Immerhin machte es United 2008 besser. Damals siegte die Ferguson-Trupp mit 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige