Chelsea :Das wird teuer: Chelsea will Transfer-Fehler begradigen


Gerücht Der FC Chelsea will Medienberichten zufolge einen Transfer-Fehler berichtigen und ist offenbar bereit, dafür ein Minusgeschäft zu akzeptieren.

  • Fussballeuropa RedaktionSonntag, 24.03.2019
Foto: Pal2iyawit / Shutterstock.com
Anzeige

Die Loan Army des FC Chelsea ist berühmt-berüchtigt: Kein anderer Klub der Premier League hat das Kaufen und Weiterverleihen von hochtalentierten jungen Spielern so heftig betrieben wie die Blues.

Spieler, die es bei Chelsea auf Dauer nicht packen, werden meist mit Gewinn weiterverkauft. So geschehen auch bei Nathan Ake.

Der Abwehrakteur wurde 2011 für weniger als eine Million verpflichtet und nach nur sieben Premier-League-Spielen und drei Leihen 2017 für knapp 23 Millionen Euro an Bournemouth verkauft.

Zwei Jahre später will Chelsea den niederländischen Verteidiger laut DE TELEGRAAF wieder zurück.

Der Tageszeitung zufolge will Chelsea Gebrauch von einer Rückkaufoption machen und Nathan Ake für mehr als 40 Millionen Euro an die Stamford Bridge zurückholen.

Allerdings: Nicht nur Chelsea soll heiß auf Ake sein, auch der SSC Neapel und Tottenham.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige