Inter Mailand :Dauerthema Christian Eriksen: Antonio Conte drischt auf Presse ein

christian eriksen 2020 10005
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Erst zum dritten Mal in dieser Pflichtspielsaison setzte Antonio Conte vergangene Woche Christian Eriksen in seiner Startelf ein. Nachdem er im Anschluss an das Auswärtsspiel gegen den FC Genua (2:0) erneut nach der Situation des Dänen befragt wurde, platzte es aus dem Trainer von Inter Mailand heraus.

"Ich glaube, Sie konzentrieren sich zu sehr auf dieses Eriksen-Problem, das Sie seit Januar unterstrichen und nach ihm gefragt haben", erklärte Conte und fügte an: "Er ist Teil des Kaders, wie alle anderen auch. Er spielt, wenn er es verdient, und wird nicht spielen, wenn er es nicht tut."

Conte versuche, das Beste aus Eriksen herauszuholen. Außerdem kritisierte der Inter-Coach die ständigen Nachfragen. "Ich mag es nicht, dass Sie immer wieder versuchen, mich dazu zu bringen, schlecht über ihn zu reden, anstatt andere mal zu loben", setzte Conte seine Tirade fort.

antonio conte 2018 103
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Hintergrund


Kurz vor Abschluss der Sommertransfer-Periode ging es sogar soweit, dass es in Italien hieß, Eriksen könnte Inter auf Leihbasis verlassen – Borussia Dortmund , der FC Bayern und Hertha BSC wurden als potenzielle Abnehmerklubs gehandelt.

Man müsse den richtigen Weg finden, um das Beste aus ihm herauszuholen, meint Conte. "Manchmal funktioniert es, manchmal nicht. […] Er versucht und gibt alles, aber wir können nicht immer wieder analysieren und betonten, wie Inter spielt, wenn Eriksen auf dem Platz steht oder nicht, oder wie sich das Spiel ändert, wenn er eingewechselt wird. Das ist nicht fair."