Anzeige

FC Bayern :David Alaba Teil des Deals mit Leroy Sane? Das ist dran

david alaba 2020 01 002
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Bayern hatte in verschiedenen Personen sein Interesse an Leroy Sane bereits publik gemacht. Seitdem ranken sich mindestens wöchentlich neue Mutmaßungen um den DFB-Kicker, der nach einer schweren Kreuzbandverletzung unlängst in den Pflichtspielbetrieb zurückkehrte.

Dass David Alaba Teil des Sane-Deals wird, entspricht derweil nicht der Realität. SPORT BILD-Reporter Christian Falk twittert zwar, dass dies von einem involvierten Agenten zwar durchaus thematisiert wurde. Für Alaba und den FC Bayern sei eine Integration allerdings kein Thema.

Die Münchner Chefetage hatte ebenfalls öffentlichkeitswirksam um eine Verlängerung von Alabas kommenden Sommer auslaufenden Vertrags geworben. "Priorität haben momentan die Gespräche mit den Spielern, die aktuell bei uns unter Vertrag stehen", sagte Präsident Herbert Hainer der ABENDZEITUNG.

Der TELEGRAPH berichtet derweil, dass Alaba ohnehin kein Interesse an einer Veränderung in die Premier League habe und – falls es zum Wechsel kommt – eher die spanische LaLiga präferiere. Von dort sollen Real Madrid und der FC Barcelona locken.

Während es bei Sane womöglich sogar zu einem ablösefreien Transfer 2021 kommt, muss der Deutsche Meister bei Alaba noch in diesem Sommer handeln. Sollte sich der Wiener gegen eine Vertragsverlängerung aussprechen, ruft der FCB angeblich zwischen 60 und 80 Millionen Euro Ablöse auf.

Folge uns auf Google News!