Europa als Ziel :Inter Miami: David Beckham kassiert Absage von Real-Flirt

Foto: Starstock / Dreamstime.com
Anzeige

Im März 2020 geht Inter Miami in der Major League Soccer an den Start. Bisher haben David Beckham und Co. einige vielversprechende Spieler verpflichtet (Matías Pellegrini, Julián Carranza).

Die talentierten Offensivakteure sollen durch Superstars Unterstützung bekommen. Gehandelt als Neuzugang für den Klub aus Florida werden unter anderem Edinson Cavani (PSG) und David Silva (Manchester City).

Ein argentinisches Supertalent sollte ebenfalls kommen. Sein Name: Exequiel Palacios . Doch das Eigengewächs von River Plate gibt Inter Miami einen Korb.

"Palacios wird nicht nach Miami wechseln, er hat die Entscheidung getroffen, nach Europa zu gehen", erklärte Berater Renato Corsi gegenüber MARCA.

Exequiel Palacios stand im vergangenen Winter vor einem Wechsel zu Real Madrid. Ein Fünfjahresvertrag mit dem Rekordmeister war bereits ausgehandelt.

Doch eine schwere Knie-Verletzung machte dem geplanten Wechsel einen Strich durch die Rechnung. Doch der 21-Jährige ist wieder fit und strebt nun einen Europa-Wechsel an.

Anzeige

Neben Real Madrid wurden auch Atletico Madrid, Barcelona, Manchester City und Paris Saint-Germain mit dem Youngster in Verbindung gebracht.

Palacios debütierte bereits als 16-Jähriger für River und absolvierte vier Länderspiele für Argentinien. Sein Vertrag läuft 2021 aus und enthält eine Ausstiegsklausel über 20 Millionen Euro.

» Santi Cazorla liebäugelt mit Wechsel in die USA

» Wertvollster Spieler: Zlatan Ibrahimovic deutlich geschlagen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige