Major League Soccer :David Beckham spricht über Zweifel an Inter Miami - und Messi und Cristiano

david beckham 4
Foto: Starstock / Dreamstime.com

Mit dem Gastspiel am Sonntag beim Los Angeles FC wird Inter Miami seine erste Partie unter Profibedingungen bestreiten.

Mitbesitzer David Beckham sagte während einer Pressekonferenz, dass er in der Vergangenheit Zweifel an dem Projekt hatte.

"Es war eine lange Reise", sagte Beckham zum Start der 25. MLS-Saison. "Es gab nie einen Moment, in dem ich sagte, ich würde weggehen, aber es gab Momente, in denen ich dachte, dass wir das alles nicht schaffen werden."

Unter anderem hatte es im zurückliegenden Zeitraum immer wieder Streitigkeiten um das Stadiongelände gegeben.

Hintergrund


Diego Alonso ist als erster Cheftrainer der noch jungen Vereinsgeschichte ernannt worden.

Starspieler ist der Mexikaner Rodolfo Pizarro, der für knapp elf Millionen Euro Ablöse vom CF Monterrey nach Miami geholt wurde.

Langfristig hat David Beckham allerdings ganz andere Namen auf dem Zettel. Sogar Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

"Weißt du was? Wir haben in Miami großartige Möglichkeiten", sagte Beckham in der TONIGHT SHOW mit Jimmy Fallon.

"Wir wurden von vielen verschiedenen Spielern kontaktiert, die sich für einen Wechsel zu uns interessieren. Als Besitzer möchte man wirklich die besten Spieler, und wenn wir die Möglichkeit haben, Spieler wie Cristiano oder Leo Messi zu holen, wäre das großartig."

Aber momentan habe man einen tollen Kader mit vielen jungen, aber auch einigen erfahrenen Spielern, die heiß auf die Saison seien.

Gehandelt bei Inter werden unter anderem David Silva, Luka Modric und Edinson Cavani gehandelt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!