Anzeige

Bitteres Aus bei Manchester United? :David de Gea: Die schlechten Nachrichten nehmen kein Ende

david de gea 2017 5
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Für David de Gea (29, Vertrag bis 2023) läuft es in dieser Spielzeit alles andere als rund. Sieben Gegentore verschuldete der spanische Nationaltorhüter bereits.

Ole Gunnar Solskjaer verteidigt den Ex-Atleti-Keeper zwar, doch die Kritik auf der Insel ist vernichtend. David de Geas Tage im Old Trafford könnten nach neun Jahren gezählt sein.

Der DAILY MIRROR berichtet: De Gea ist neben Jesse Lingard, Alexis Sanchez und Marcos Rojo sowie Paul Pogba einer von fünf Spielern, die Manchester United am Saisonende verlassen sollen.

david de gea 2019 3
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Seinen Platz in der Furia Roja hat David de Gea bereits seit längerem verloren. Im Kalenderjahr 2019 musste er meist Kepa Arrizabalaga den Vortritt lassen.

Damit nicht genug der schlechten Nachrichten für David de Gea. Es gibt in Dean Henderson bereits einen potenziellen Nachfolger.

Die Leihgabe von Manchester United überzeugt seit seiner Ankunft bei Sheffield United im Sommer 2018 enorm, wird bereits als kommender Stammkeeper der Red Devils und der englischen Nationalmannschaft gehandelt.

david de gea 2017 15
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Der Boulevardzeitung THE SUN zufolge plant United langfristig mit Dean Henderson (23), er soll seinen Vertrag vorzeitig bis mindestens 2023 verlängern.

Erste Vertragsgespräche stehen in Kürze an. Henderson winkt eine Gehaltserhöhung auf knapp 5,5 Millionen Euro pro Jahr.

Damit wäre Henderson noch immer bei weitem günstiger als David de Gea, der derzeit 20 Millionen Euro pro Spielzeit einstreicht.

Folge uns auf Google News!