United verpasst das Endspiel :David de Gea patzt - und kassiert Kritik von Solskjaer

david de gea 2019 3
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Die Erfolgsserie von Manchester United nach dem Re-Start des englischen Fußballs ist gerissen. Im Halbfinale des FA Cup setzte es eine 1:3-Pleite gegen Chelsea, an der Keeper David de Gea nicht unschuldig war.

Der Nationaltorhüter patzte beim 0:2 (46.). Der 29-Jährige ließ einen Schuss von Mason Mount durchrutschen. Auch beim 0:1 sah David de Gea nicht glücklich aus (Olivier Giroud, 45.).

Der Spanier hatte bereits mehrfach gepatzt in der laufenden Spielzeit. Stets hatte Ole Gunnar Solskjaer zu dem Keeper gehalten. Nun tadelte der norwegische Coach den Routinier.

Den Schuss von Mount müsse De Gea "100 Mal von 100 Versuchen halten", so Solskjaer. Dabei hätte der ehemalige Atleti-Schlussmann gegen Chelsea eigentlich gar nicht im Tor stehen sollen.

Hintergrund


Im FA Cup kam bisher Ersatzmann Sergio Romero zum Einsatz. Jetzt stellte Solskjaer seine Nummer eins auf. "Es war meine Entscheidung, ihn zu bringen", betont der Cheftrainer.

Ein Eigentor von Harry Maguire sorgte nach 74 Spielminuten für die Entscheidung, Winter-Neuzugang Bruno Fernandes (85.) konnte nur noch verkürzen.

ole gunnar solskjaer 2
Foto: daykung / Shutterstock.com

Chelsea trifft im Endspiel des Pokals auf den FC Arsenal. Die Gunners hatten Manchester City eliminiert.

Manchester United ist zwar aus dem Pokal raus, hat aber im Rennen um die Champions-League-Qualifikation gute Karten. Auch weil Tottenham Leicester City besiegte.  Die Foxes sind nun punktgleich mit den Red Devils auf dem vierten Tabellenplatz, haben aber nur noch ein Spiel zu absolvieren. Ausgerechnet gegen United (Sonntag, 17:00 Uhr).

Die Red Devils können gegen West Ham United (Mittwoch, 19:00 Uhr) einen Drei-Punkte-Vorsprung vor dem letzten Spieltag und dem direkten Duell mit Leicester City um die Königsklasse herausholen.