Manchester United :David de Gea seit mehreren Jahren mit Star-Berater Jorge Mendes verkracht

david de gea 2017 9
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Im Sommer 2015 stand David de Gea unmittelbar vor dem Wechsel zu Real Madrid. Verantwortlich für das Scheitern des Transfers sollen damals Probleme mit dem Faxgerät gewesen sein, weshalb die nötigen Unterlagen nicht rechtzeitig eingereicht werden konnten.

Nach diesem Vorfall soll das Verhältnis zwischen de Gea und seinem Berater Jorge Mendes angefangen haben, zu bröckeln, berichtet THE ATHLETIC. Dies sei allerdings nicht der einzige Grund für das gestörte Verhältnis der beiden. Der Star-Berater wurde ebenfalls damit betraut, de Geas Verlängerung bei Manchester United zum Abschluss zu bringen.

Dabei soll es in der Endphase der 18 Monate andauernden Verhandlungen zu einem schlimmen Streit zwischen de Gea und Mendes gekommen sein, der das Verhältnis nachhaltig beschädigt hatte. Im September vorhergehenden Jahres gab United schließlich die Verlängerung bis 2023 bekannt.

Hintergrund


Als es zu der finalen Übermittlung gekommen war, soll Mendes nicht mehr an Bord gewesen sein. Stattdessen habe de Geas Familienanwalt, Jose Bouzas Aragon, den Deal abgeschlossen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!