Liverpool :David Moyes zollt Liverpools Rekordjägern Respekt

Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

Die Hammers haben es versucht, aber die Reds ließen sich nicht stoppen. Gegen Liverpool setzte es eine Pleite für den Londoner Traditionsverein.

70 von 72 möglichen Punkten hat die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp nun schon gesammelt, ist in der Premier League aktuell 19 Punkte vor dem Tabellenzweiten und insgesamt seit 41 Ligaspielen ungeschlagen.

Im Nachholspiel gegen West Ham zerstörte Mohamed Salah schon nach zehn Minuten die Hoffnung der Hausherren, zumindest punkten zu können.

Der Ägypter traf vom Punkt, in der zweiten Halbzeit legte Alex Oxlade-Chamberlain nach einem Konter zum 2:0 nach.

"Niemand ist momentan besser", konnte David Moyes nach dem Spiel gegen den Champions-League-Sieger nur sagen.

Der West-Ham-Coach hatte bei seinem Lob Bauchschmerzen. "Als ehemaliger Coach von Everton und Manchester United fällt es mir schwer, aber sie sind im Moment die Besten. Aber es wäre falsch zu sagen, dass sie die Besten aller Zeiten sind", ergänzte Moyes.

Anzeige

Der Schotte erklärte auch warum: "Man darf die großen Mannschaften von United und Arsenal nicht vergessen, die sie einst hatten. Wir sind in einer anderen Ära und es ist sehr schwer, das zu vergleichen."

Vor zwei Jahren war schließlich auch Manchester City das Maß aller Dinge. "Niemand konnte sich vorstellen, dass sie geschlagen werden würden. Jeder hat es versucht", erinnerte sich Moyes.

So sei es aktuell auch mit Liverpool. "Alle Spitzenvereine suchen einen Weg, sie zu schlagen. Zugleich wissen sie aber auch, dass sie dieses Level erreichen müssen."

Anzeige