DAZN erhöht Preise auch für Bestandskunden deutlich

sid/4c752db10c0fb6b31087ec6613008295b4127941
Foto: AFP/SID/MARCO BERTORELLO

Betroffen von der jüngsten Erhöhung, die zum 1. August greifen soll, sind Bestandskunden: Auch für die treuen Nutzer verdoppeln sich die Preise für ein Monatsabo von 14,99 Euro auf 29,99 Euro. Wer ein Jahresabo abschließt, zahlt 24,99 Euro pro Monat.

"Die Preisanpassung spiegelt unsere verstärkten Investitionen in den Sport wider, da wir in den letzten Jahren nicht nur zu einem der größten Investoren im Sport in Deutschland geworden sind, sondern auch stark in die Qualität unserer Produktionen investiert haben, eine der innovativsten Plattformen zum Nutzen unserer Kunden geschaffen haben und weiterhin in die besten Inhalte investieren wollen", begründete DAZN den Schritt, der in den Sozialen Netzwerken für erheblichen Wirbel sorgte. Betroffene Nutzer werden im Juli informiert, teilte DAZN mit. 

Aktuelle Themen

Für Neukunden und Abonnenten, die ihre beendete Mitgliedschaft reaktivieren, hatte DAZN bereits zum 1. Februar die Preise von monatlich 14,99 auf 29,99 Euro erhöht. Eine Preis-Garantie für Bestandskunden wurde zunächst nur bis zum 31. Juli gegeben.

In Deutschland ist DAZN seit knapp sechs Jahren tätig. Zu Beginn kostete ein Monatsabo 9,99 Euro. Der Preis wurde seitdem sukzessive angehoben. DAZN sicherte sich in den vergangenen Jahren begehrte Live-Übertragungsrechte, unter anderem für die Freitags- un Sonntagsspiele der 1. Fußball-Bundesliga und das Gros der Partien in der Champions League.

Nach eigenen Angaben strahlt DAZN in Deutschland mehr als 100 Live-Events pro Woche und über 8000 Live-Sportübertragungen pro Jahr aus.