AS Rom :De-Rossi-Abschied: Francesco Totti und Co. melden sich zu Wort


Daniele de Rossi hat nur noch ein Spiel im Stadio Olimpico und der Stachel über den nahenden Abschied von der Roma sitzt tief – auch bei Weggefährten des Mittelfeldspielers.

  • Fabian BiastochMittwoch, 15.05.2019
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Eine Legende geht: Daniele de Rossis Vertrag bei der Roma wird nicht verlängert. Das Urgestein verlässt seine Heimat und wird aller Voraussicht nach ins Ausland wechseln.

Der 35-Jährige, der in dieser Saison von Verletzungen geplagt war und daher nur auf 17 Spiele in der Serie A kommt, habe zwar gewusst, dass dieser Tag einmal kommen werde, sagte aber auch zu seinem Abschied: "Wenn ich Sportdirektor wäre, würde ich mit einem Spieler wie mir den Vertrag verlängern."

Daniele de Rossi spielt seit 2000 bei der AS Rom, seit 2001 als Profi. In dieser Zeit holte er zwei Pokalsiege und wurde achtmal Vize-Meister.

Mit der italienischen Nationalmannschaft krönte er sich 2006 in Deutschland zum Weltmeister.

So war es auch kein Wunder, dass sich andere Granden des modernen italienischen Fußballs zu Wort meldeten.

"Ein Spielerkapitel endet an einem Punkt immer, doch das hier hat mich schon überrascht", teilte Milan-Legende Paolo Maldini mit.

Video zum Thema

"Das habe ich nicht erwartet. Doch er wird ganz genau wissen, was er jetzt tut - und seine Liebe zur Roma wird natürlich nicht in Frage gestellt sein."

Vor allem Radja Nainggolan, der bis vor einem Jahr noch Teamkollege de Rossis bei der Roma war, hatte seine ganz spezielle Meinung zum Vorgehen seines Ex-Vereins: "DDR, was soll ich sagen? Das ist eine Geschichte, die wir schon einmal gesehen haben…"

Anzeige

De Rossis WM-Trainer Marcello Lippi sie sich sicher, dass sein früherer Schützling am liebsten seine gesamte Karriere bei den Giallorossi verbracht hätte.

"Daniele hätte die Roma niemals verlassen und seine Laufbahn an der Trigoria (Trainingsgelände der Roma; Anm.d.Red.) beendet."

Romas Ex-Präsident Rosella Sensi sagte bei RADIO 24, dass das "auf diese Art und Weise mit dieser Bitterkeit" nicht hätte passieren sollen.

"Das ist ein wirklich trauriger Tag. Mit dem Abgang von Daniele geht auch ein Stück weit der römischen Kultur in diesem Verein verloren", unterstrich er.

Natürlich meldete sich auch die größte Roma-Legende zu Wort.

"Heute ist ein trauriger Tag. Heute endet ein weiteres wichtiges Kapitel der römischen Geschichte", schrieb Francesco Totti, der seine gesamte Karriere bei der Roma verbracht hat, bei Instagram.

"Über all die Jahre haben wir gemeinsam so viel erlebt. Doch wir wussten beide, dass diese Momente eines Tages kommen werden. Du wirst für immer mein Bruder bleiben - und ich wünsche die das Beste für die Zukunft. Ich liebe dich, Dani!"

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige