Thiago Mendes und Renan Lodi :Defensivflucht: Atletico Madrid buhlt um zwei Brasilianer


Gerücht Der Kader von Atletico Madrid wird sich zur neuen Saison vor allem auf den defensiven Positionen verändern. Im Zuge dessen fahnden die Colchoneros nach neuem Personal. Ein Duo, das gebürtig vom Zuckerhut stammt, soll es den Verantwortlichen angetan haben.

  • Andre OechsnerMittwoch, 08.05.2019
Foto: mr3002 / Shutterstock.com
Anzeige

Atletico Madrid muss seine Defensivabteilung renovieren und mindestens zwei langjährige Eckpfeiler ersetzen. Einer der Kandidaten soll Thiago Mendes sein, wie GLOBO ESPORTE berichtet.

Laut dem Medium ist Atletico Madrid bereit, 25 Millionen Euro für den etatmäßigen defensiven Mittelfeldspieler zu bezahlen.

Beim OSC Lille gehört Mendes der Riege der Stammspieler an, absolvierte in der laufenden Spielzeit 32 Partien für den zweiten der Ligue 1.

Der 27-Jährige führte vor Kurzem aus, dass "einige Nachrichten auf meinem Handy waren". Er versuche, dem jedoch nicht zu viel Beachtung zu schenken.

Oberste Priorität habe es, mit Lille in die Champions League zu kommen: "Aber niemand weiß, was morgen passiert."

Gut möglich, dass sich Mendes im Sommer einer neuen Herausforderung widmet. Der FC Chelsea sowie der FC Everton gelten ebenfalls als interessiert.

Video zum Thema

Um das defensive Spektrum weiter auszubauen, nimmt Atleti gemäß UOL ESPORTE neben Mendes auch Landsmann Renan Lodi genauer unter die Lupe.

Der linke Außenverteidiger verfügt bei Club Athletico Paranaense noch über einen gültigen Vertrag bis Ende 2022, den er erst im Januar ausdehnte.

Anzeige

Lodis Klub zeigt sich aber bereit dazu, den 21-Jährigen ziehen zu lassen. Voraussetzung hierfür sei ein Angebot über 20 Millionen Euro.

Die Atleti-Kaderplaner sind in den kommenden Wochen gefordert. Mit Lucas Hernandez (FC Bayern) und Diego Godin (wohl Inter Mailand) verlassen zwei defensive Säulen den Klub.

Außerdem soll Manchester City bereit sein, die 70 Millionen Euro schwere Klausel für Rodrigo zu aktivieren.

Kein Kandidat auf der Linksverteidiger-Position bei Atleti ist spanischen Medienberichten zufolge Alex Telles vom FC Porto.

Die Rojiblancos sind demnach nicht bereit, die geforderte Ablösesumme von 40 Millionen Euro auf den Tisch zu legen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige