Borussia Dortmund :"Definitiv heißt definitiv": Watzke mit Klarstellung zu Jadon Sancho

jadon sancho 2020 06 15
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Wer denkt, dass Manchester United im Werben um Jadon Sancho auch nur noch den Hauch einer Chance hat, der hat falsch gedacht. Hans-Joachim Watzke lässt in diesem Zusammenhang keinerlei Zweifel aufkommen.

"Wir haben uns auf diese Sprachregelung geeinigt, die Sportdirektor Michael Zorc am Montag so erklärt hat. Gehen sie davon aus: Definitiv heißt für einen Westfalen definitiv. Jadon wird die Saison 2020/21 bei uns spielen, da gibt es keinen Interpretationsspielraum", stellt Dortmunds Geschäftsführer bei RTL klar.

Manchester United war noch als einziger Klub im Sancho-Rennen verblieben, hat in diesem Sommer laut Aussagen des BVB-Managements allerdings keine Chance, sich das Spielrecht des hochtalentierten Stürmers zu sichern.

Kurz nachdem die Dortmunder Mannschaft im Schweizer Trainingscamp ihre Zimmer bezogen hatte, trat BVB-Kaderplaner Zorc vor die Kameras und verkündete, dass die Zusammenarbeit mit Sancho heimlich bis 2023 verlängert wurde.

Hintergrund


Der Sportdirektor betonte: "Wir planen mit Sancho. Er wird nächste Saison bei uns spielen. Die Entscheidung ist definitiv".

Auf der Insel waren diese Aussagen als Teil des Transfer-Pokers interpretiert worden. Nach der Klarstellung von Geschäftsführer Watzke dürften sich die Spekulationen um einen Sancho-Wechsel 2020 aber erledigt haben…

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!