Tottenham :Dele Alli: Vereinswechsel zeichnet sich ab – schlägt PSG zu?

dele alli 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Fünfeinhalb Jahre nach seinem Wechsel zu Tottenham Hotspur könnte Dele Alli die längste Zeit für den Nordlondoner Klub aktiv gewesen sein. Der ehemalige englische Nationalspieler wurde am Sonntagvormittag für das Auswärtsspiel gegen den FC Southampton (5:2) von Trainer Jose Mourinho aus dem Kader gestrichen.

Und das nicht zum ersten Mal. Alli hatte schon im Europa-League-Qualifikationsspiel bei Lokomotive Plovdiv (2:1) kein Mandat im Aufgebot zugesprochen bekommen. An der körperlichen Verfassung des 24-Jährigen lag es schon mal nicht.

"Nein, wir haben einen großen Kader, der nur schwer zu managen ist", erklärt Mourinho das Fehlen Allis. Dem TELEGRAPH zufolge hat Paris Saint-Germain bereits die Gespräche bezüglich eines Transfers aufgenommen.

Hintergrund


"Wir haben zu viele Spieler für manche Positionen und einige von ihnen bezahlen dafür den Preis", sagt Mourinho. Der TELEGRAPH fügt weiter an, dass die Spurs den Plan verfolgt hatten, Alli in den Zweifachdeal mit Gareth Bale und Sergio Reguilon zu implementieren. Real Madrid hatte dies allerdings abgelehnt.

Um sich seinen Platz bei den Three Lions rechtzeitig zur Europameisterschaft im kommenden Jahr zurückzuholen, ist ein Bankplatz unter Mourinho natürlich nicht förderlich. PSG soll großes Interesse zeigen, auch Inter Mailand hatte sich angeblich nach dem 24-Jährigen erkundigt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!