Borussia Dortmund :Dembele-Boni: BVB-Manager Michael Zorc unbesorgt

ousmane dembele 2020 101
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

In der jüngeren Vergangenheit wurde davon ausgegangen, dass Borussia Dortmund im Zuge der langwierigen Verletzung von Ousmane Dembele eine Millionenzahlung an vereinbarten, leistungsabhängigen Zahlungen verwehrt bleiben könnte.

Während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Freitag, 20.30 Uhr) äußerte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, dass kein Anlass zur Sorge bestehe: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Auf der Zeitschiene verschiebt sich das Ganze. Wir fallen deswegen nicht in Ohnmacht."

Dembele wechselte im Sommer 2017 nach langem Hin und Her für 105 Millionen Euro von Dortmund zum FC Barcelona, mit dem neben der Fixsumme einige Bonuszahlungen vereinbart wurden.

Der BVB erhält nach Dembeles 25., 50., 75. und 100. Pflichtspiel für Barça dem Vernehmen nach jeweils fünf Millionen Euro.

Hintergrund


In seiner dritten Saison in Diensten der Blaugrana kommt Dembele auf 74. Einsätze, einer fehlt ihm also noch.

Dembele wird voraussichtlich erst nächste Saison wieder auf dem Rasen stehen. Nach seiner Muskelverletzung im Oberschenkel wurde der 22-Jährige vor wenigen Tagen erfolgreich in Finnland operiert.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!