Anzeige

FC Barcelona :Dembele, Mbappe und Neymar: Barça und PSG haben große Pläne

ousmane dembele 2019 01 7
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Nachdem Neymar 2017 für 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt war, suchte Barça europaweit nach einem Nachfolger für den Brasilianer.

Es wurde eine Doppellösung: Ousmane Dembele und Philippe Coutinho kamen für zusammen fast 300 Millionen Euro von Borussia Dortmund bzw. Liverpool.

Coutinho schlug im Camp Nou zwar zunächst ein, konnte sich aber in seiner zweiten Saison nicht durchsetzen und wurde an Bayern München abgegeben.

Ousmane Dembele deutete seine großen Anlagen zwar mehrfach an, allerdings produzierte er auch Negativschlagzeilen (Zuspätkommen, schlechte Ernährung, durchzockte Nächte, zahlreiche Verletzungen).

Wie EL DESMARQUE berichtet, sind die Katalanen bereit, den Flügelstürmer zu verkaufen. In Ansu Fati (17) hat Barça schließlich ein Supertalent mit einer ähnlichen Spielweise am Start.

Ousmane Dembele könnte in einem Neymar-Deal mit Paris Saint-Germain verrechnet werden. Der Südamerikaner wollte bereits im vergangenen Sommer zurück zu Barça, 2020 wird ein erneuter Anlauf erwartet. Und Dembele soll die Ablöseforderung der Franzosen senken.

PSG soll Interesse an Ousmane Dembele zeigen. Zum einen soll er die französische Fraktion in der Mannschaft stärken, außerdem will der Scheich-Klub laut OKDIARIO mit einer Verpflichtung von Dembele Kylian Mbappe zufriedenstellen.

Mbappe und Dembele kennen und schätzen sich aus der Equipe Tricolore, sie wurden 2018 gemeinsam Weltmeister.

Während PSG bei Neymar verkaufsbereit ist, soll Kylian Mbappe unbedingt im Parc des Princes bleiben.

Bisher laufen die Bemühungen einer Vertragsverlängerung mit Mbappe aber schleppend. Der Kauf seines Kumpels Ousmane Dembele soll - zusammen mit einem XXL-Vertrag (L'EQUIPE) den 21-Jährigen zur Unterschrift bewegen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige