FC Barcelona :Der große Umbruch: Barça-Boss Bartomeu spricht Klartext und nennt Namen

lionel messi 2020 108
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Nach dem 2:8 gegen Bayern München ist klar: Ein "Weiter so" wird es beim FC Barcelona nicht geben. Zu demütigend war die Pleite gegen den deutschen Rekordmeister, zu frisch die Erinnerungen an die Niederlagen gegen den AS Rom und Liverpool. Trainer (Quique Setien) und Sportdirektor (Eric Abidal) sind bereits weg. Ronald Koeman und Ramon Planes wurden am Mittwoch offiziell als Nachfolger benannt.

Präsident Bartomeu wird mit den Neuwahlen am 15. März 2021 Geschichte sein. Und auch einige Spieler werden Barça verlassen müssen. Barça, das gegen Bayern einen Altersschnitt von fast 30 Jahren auf dem Feld hatte, will Ü30-Spieler abgeben. Selbst langjährige Leistungsträger stehen vor dem Aus.

Barça-Präsident erklärt: Auf diese Spieler setzt Barça

Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu nannte in einem Interview die Spieler, die ihren Job sicher haben: "Leo Messi und viele andere Spieler. Es wäre ein Klischee, nur Leo Messi zu sagen. Messi ist der beste Spieler in der Geschichte, aber es gibt andere unverkäufliche. […] Ter Stegen, Lenglet, De Jong, Semedo, Dembele, Griezmann. Sie sind Spieler, auf die wir sehr zählen."

marc andre ter stegen 2020 200
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Heißt im Umkehrschluss: Abwehrchef Gerard Pique (33), Mittelfeld-Stratege Sergio Busquets (32), Linksverteidiger Jordi Alba (31) und auch 198-Tore-Stürmer Luis Suarez (33) haben keine Zukunft im Camp Nou, wenn es nach Bartomeu geht. Der Präsident stellt klar: "Manch verdienter Spieler muss gehen, andere werden kommen."

Hintergrund


Außerdem erklärte Bartomeu, dass die "jungen Spieler" bleiben sollen. Damit gemeint unter anderem Neuzugang Trincao (20) und Ansu Fati. Für das 17-jährige Eigengewächs lehnte Barça laut Bartomeu ebenso wie für Trinaco bereits zahlreiche Angebote ab.

"Wir wollen Ansu Fati nicht verkaufen. Das weiß er"

"Wir bekommen viele Angebote. Einige werden von den Spielern selbst gestoppt, weil sie nicht gehen wollen. Ansu Fati ist ein Spieler, der auf dem Transfermarkt sehr begehrt ist. Viele Vereine lieben ihn, aber wir wollen ihn nicht verkaufen. Das weiß er",  so der Präsident.

ansu fati 2020 117
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

In wie weit sich der angekündigte Umbruch umsetzen lässt, bleibt abzuwarten. Bis auf Luis Suarez, Arturo Vidal und Ivan Rakitic haben alle Ü30-Spieler noch mindestens zwei Jahre Vertrag, Jordi Alba sogar noch bis 2024.

Auf dem Transfermarkt lassen sich wegen der Corona-Krise zudem kaum Ablösesummen erzielen, die dem Marktwert entsprechen. Hinzukommen die hohe Gehälter der Barça-Stars - kein Klub zahlt im Durchschnitt so viel wie die Katalanen.

"Ronald Koeman sieht in Lionel Messi einen Grundpfeiler seines Projekts"

Am meisten kassiert Lionel Messi. Der sechsfache Weltfußballer soll aber auf jeden Fall bleiben und seinen 2021 auslaufenden Vertrag verlängern.  Auch Neu-Coach Ronald Koeman setzt auf den argentinischen Edeltechniker.

"Messi will seine Karriere bei Barça beenden, das hat er mehrmals betont. Ich habe mit Koeman gesprochen und er hat gesagt, Messi ist der Grundpfeiler seines Projekts", so Bartomeu.

"Er hat noch einen Vertrag bis 2021, das weiß er und das wissen wir alle. Ich spreche regelmäßig mit ihm und seinem Vater und er steht unserem neuen Projekt mit einem neuen Coach offen gegenüber."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!