Paris Saint-Germain :Der Nächste will weg: Tuchel rennen die Stars weg

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Neymar wollte PSG in der vergangenen Transferperiode verlassen. Der Deal kam nicht zustande.

Jetzt peilt der Südamerikaner seinen Abschied für 2020. Dann könnte ein Landsmann Neymars ebenfalls das Weite suchen.

Thiago Silva könnte PSG am Saisonende verlassen. Das sagt zumindest der Berater des 34-Jährigen.

Aktuell denke man nicht darüber nach den 2020 auslaufenden Vertrag zu verlängern, erklärte Paulo Tonietto bei TODO MERCADO WEB.

"Der Ablauf des Vertrages stört uns nicht, wir haben keine geplanten Termine mit dem Verein", so der Spielervermittler.

Und ganz konkret bringt er auch einen Abschied des Brasilianers ins Gespräch: "Können wir vor Transfer-Schluss im Januar woanders hingehen? Wir werden sehen. Wir haben darüber noch nicht gesprochen. Wir haben es nicht eilig und wir machen uns keine Sorgen."

Video zum Thema

Thiago Silva hatte selbst vor einigen Monaten von einem Abschied aus Paris gesprochen.

Der AC Mailand werde immer in seinem Herzen sein, erklärte der Verteidiger über seinen früheren Verein, den er einst für PSG verlassen hatte.

"Alles ist möglich. Vielleicht kehre ich zurück und bleibe bis zum Karriereende. Das wäre großartig", so der brasilianische Nationalverteidiger.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige